Abstand Header
Startseite
Der Verein
Berichte
Berichte 2018
Ausflug Holzhhausen
Trachtenball
Berichte 2017
Berichte 2016
Berichte 2015
Berichte 2014
Termine
Plattlergruppe
Jugendgruppe
Historische Tracht
Musikgruppen
Impressum / Datenschutz

Trachtler besuchen Trachtenkulturzentrum

Am Sonntag 04. März besuchten 44 Vereinsmitglieder das Trachtenkulturzentrum in Holzhausen.

Mit Werner Sprenzel fuhr man Sonntag morgens mit freudiger Erwartung nach Holzhausen um das dortige Trachtenkulturzentrum des Bayerischen Trachtenverbandes zu besuchen. Man hat schon sehr viel davon gehört, jedoch wurde es jetzt auch an der Zeit einen Ausflug nach Holzhausen zu unternehmen.

Mit einem kurzen Zwischenstopp am Münchner Flughafen, wo der ein oder andere evtl. doch überlegte ob er nach dem kalten Winterwetter lieber einen Flug in den sonnigen Süden nehmen sollte? entschlossen wir uns nach der Brotzeit zur Weiterfahrt Richtung Landshut, ins das knapp 120 Einwohner zählende Holzhausen.

Der stellvertretende Landesvorsitzende Günter Frey, ein Mann aus unseren Reihen, vom Trachtenverein Sulzschneid, erwartete uns schon freudig im Augustiner-Stadel und zeigte uns einen Kurzfilm über das Trachtenkulturzentrum, welches 2004 gekauft und in vielen stundenlanger Eigenleistung hergerichtet wurde. Respekt!!

Weiters zeigte er uns die neue Kegelbahn, das Bildungshaus mit den Zimmern, wo jeder Gau "sein Zimmer" liebevoll eingerichtet hat. Besonders hat uns natürlich das Zimmer des Lechgau/Oberen-Lechgau-Verbandes sowie das Zimmer des Allgäuer Gauverbandes gefallen. Weiters ging es zum renovierten Pfarrhof, in diesem die Geschäftsstelle des Bayerischen Trachtenverbandes ihren Sitz hat. 

Nach der zweistündigen sehr interessanten Führung, bedankte sich unser Organisator Christoph Geisenberger beim Günter mit einer kleinen Brotzeit. Die er bestimmt bei seinen vielen Kilometern zwischen Holzhausen und Sulzschneid als "Wegzehrung" gut gebrauchen kann.

Wir stärkten uns dann beim "Neumeier". Eine urige Wirtschaft der man von außen nicht unbedingt viel Vertrauen schenken möchte, aber mit einem wirklich sehr guten Essen überrascht wurde! Frisch gestärkt traten wir mit imposanten Eindrücken den Heimweg wieder an.

Wenn man vor Ort war, schätzt man die Arbeit und die vielen Stunden, die viele ehrenamtliche Idealisten mit Herzblut für die bayrischen Trachtensache in das Projekt investieren und für die zukünftigen Generationen das Trachten-Kulturgut erhalten lassen.

Ein großes Vergelts Gott gilt unserem Organisator Christoph mit seinem Team, die für die Verpflegung sorgten. Sowie unserem Busfahrer Werner Sprenzel der uns wieder wohlbehalten nach Hause brachte.  

Weitere Informationen www.trachtenverband-bayern.de/projekt.html