Kathreintanz der Lechgau-Verbände in Lechbruck am 23.11.2019

Zum Kathreintanz hatten der Obere Lechgau und der Lechgauverband in die Lechhalle in Lechbruck eingeladen. Rund 270 Besucher nutzten diese letzte Gelegenheit zum Tanz in diesem Jahr, denn nach altem Brauch stellt Kathrein den Tanz ein. Fleißig waren die Besucher auf der Tanzfläche zu den Klängen der Duanix-Musi und der Schwindlig Blos, die abwechselnd aufspielten. Auf dem Tanzprogramm standen Polka, Walzer, Bayerische, Zwiefache und Volkstänze die von Tanzleiter Martin Klopfer wieder in hervorragender Weise vorgezeigt wurden, so dass jeder mittanzen konnte. Die Auftritte der beiden Gaugruppen aus dem Lechgau und Oberen Lechgau sind immer gerne gesehen und bereicherten das abwechslungsreiche Programm des Abends. Erstmals wurde ein Meistpreis ausgerufen, für diejenige Gruppe, welch mit den meisten Personen eines Ortes gekommen waren. Die meisten Tänzer mit 13 an der Zahl kamen aus Seeg und auch aus Bernbeuren. Kurzerhand mussten die beiden Gruppen ein kleines Spiel machen, wo Seeg dann als Sieger hervorging. Diese dürfen sich nun über den Meistpreis in Form von 30 l Bier freuen. Die Bewirtung in der Lechhalle hatte der Trachtenverein Edelweiß Lechbruck übernommen.

Es war wieder mal ein gelungener Abend, wo das Tanzbein nicht zu kurz kam und auch viele junge Leute die letzte Gelegenheit zum Tanz bis in die frühen Morgenstunden nutzen.

Zink Monika
Gauschriftführerin