Trachtenjahr 2024 des Oberen Lechgau-Verbandes geplant

Die Verantwortlichen  aus den Vereinen des Oberen Lechgau-Verbandes haben sich zu ihrer Vorständetagung getroffen.

Viel zu besprechen und zu koordinieren gab es für die Trachtler bei ihrer Tagung im Gasthof Holler in Lechbruck. Das Jahr 2024 wird wieder mit vielen großen und kleinen Veranstaltungen von Trachtlern gefüllt sein. Höhepunkte in diesem Jahr werden u.a. das Gautheater (mit Spielern aus vielen verschiedenen Trachtenvereinen) an Ostern, die Gauwallfahrt am Pfingstmontag sowie das Gaufest im Juli in Wildsteig sein.

Für und von der Trachtenjugend sind ein Jugendhoagarte, ein Gaujugendsingen sowie das Gaujugendpreisplatteln geplant. Zudem werden die jungen Trachtler die Möglichkeit haben, neben den aktiven Plattlergruppen und verschiedenen Musikgruppen am Stadtfest in Füssen (im August) teilzunehmen. Das Preisplatteln der Aktiven wird wieder im Oktober stattfinden. Die einzelnen Sachgebietsvertreter bieten auch wieder Schulungen für die Vereine an. So werden z.B. die Kassiere das Thema Ehrenamtspauschale besprechen und das Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit die Wichtigkeit einer guten homepage erörtern.

Gauvorstand Sepp Wohlfahrt lobte einmal mehr die gute Zusammenarbeit mit den Vereinen aber auch mit dem Bayerischen Trachtenverband. Die Geschäftsstelle in Holzhausen  hilft bei allen Problemstellungen in den Vereinen weiter und steht immer mit Rat und Tat bei Seite. Vom Landesverband wurde ein hervorragendes Fortbildungs- und Schulungsprogram erarbeitet. Die Eröffnung des Trachtenmuseums in Holzhausen ist weiterer positiver Baustein der Trachtler.

Einer geplanten Erhöhung der Abgabe an den Landesverband stehen die Vorstände positiv gegenüber.

Moni Zink

Berichte aus dem Jahr 2024

Cookie-Einstellungen öffnen