Funkenfeuer

Von Samstag auf Sonntag hatte es noch kräftig geschneit, doch das machte den Helfern beim Aufbau des Funkenfeuers nichts aus. Drei volle Ladewagen mit ausgedienten Christbäumen galt es fachmännisch zu stapeln, damit der Funken auch richtig abbrennen kann. Es zeigte sich hier, dass die Aufbauer eine eingespielte Truppe sind, denn so schnell war noch nie aufgebaut.

In verschiedenen Haushalten wurden während des ganzen Tages die Funkakiachla gebacken, die dann von den Besuchern mit Genuss zu den Klängen der Musikkapelle Rieder verzehrt wurden.

Ein besonderer Gast war Herr Boris Berg vom Bayerischen Fernsehen. Er nahm sich die Zeit und filmte das Funkenfeuer vom Aufbau bis zum Ende.