Passionssingen und -musizieren

Zum Alpenländischen Passionssingen hatte am Abend des Palmsonntag der Trachtenverein D’ Wertachtaler Marktoberdorf in die Stadtpfarrkirche St. Magnus in Marktoberdorf eingeladen. Zu dieser Stunde Andacht begrüßte Gemeindereferentin Margot Schmid die Besucher, denn am Palmsonntag beginnt die Passion, welches eine wichtige Zeit für die Christen in der Karwoche ist. Die Worte der Schrift wurden aus dem Johannes Evangelium vorgetragen von Irmgard Jocham, beginnend mit Jesu Weg am Palmsonntag mit dem Paschafest und dem Einzug in Jerusalem, dem Abschiedsmahl am Gründonnerstag, weiter am Karfreitag mit der Verhaftung und dem Verhör sowie der Verurteilung und Kreuzigung auf Golgata und der Bestattung am Karsamstag.  Diese Stationen verdeutlichten mit ihren Lieder der Sulzschneider Viergesang und die Männergesangsgruppe Marktoberdorf. Die passenden Musikstücke dazu spielten das Quartett des Bläserensemble Marktoberdorf, das Sulzschneider Zithertrio und die Wertachtaler Stubenmusik aus Marktoberdorf in dieser stimmungsvollen Stunde zur Passion.

Marlene Köpf