Jugendausflug auf den Schlosskopf bei Reutte

Andrea und Sandra hatten in diesem Jahr als Ausflugsziel für die Jugendgruppe die Burgruine auf dem Schlosskopf bei Reutte in Tirol ausgewählt. Mit zwei Fahrzeugen fuhren wir in strömenden Regen zur Klause Ehrenberg. Um in eine mittelalterliche Ritterstimmung zu kommen, besichtigten wir zuerst das Museum. Unsere Museumsführerin Renate verstand es die verschiedenen Themen kindgerecht zu präsentieren. Ein Höhepunkt der Führung war natürlich das Anziehen von Ritterrüstung und das Ausprobieren der Schwerter. Auch vom Leben der Ritter und dessen Personal auf einer Ritterburg konnte man einiges erfahren.

Da es nach der Führung immer noch regnete, konnten wir im Gewölbe der Klause Brotzeit machen. Das war gut so, denn danach nieselte es nur noch leicht und es kam sogar die Sonne heraus. Auf dem Weg zum Schlosskopf mussten verschiedene Rätsel gelöst werden, um dann dort in der Ruine den Schlosskopfschatz finden zu können. Zwischen den Wolkenfeldern konnten jetzt auch die verschneiten Gipfel der umliegenden Berge, unter anderem auch der Auerberg, gesehen werden. Nachdem der Schatz des Ritter Rüdiger gemeinsam gefunden wurde, war eine kleine Brotzeit angesagt um den Rückmarsch bewältigen zu können. Zurück auf dem Parkplatz ging es zuerst auf den Spielplatz. Danach fuhren wir zum Grillen zu Andrea. Nach diesem guten Essen ging es dann erschöpft nach Hause und mancher träumte in der Nacht vom Ritter Rüdiger.

Vielen Dank an die Eltern, die dazu einen Salat mitgebracht hatten und Familie Dorn, die ihre Garage zum Grillen bereitgestellt hat.

Zurück zur Auswahl