Fasching bei d Trachtler

Natürlich ist das bunte Faschingstreiben auch bei uns angekommen. Beim Gaukränzle und Gaujugendkränzle denkt sich jeder Verein ein Thema aus zudem sich alle Verkleiden.

Den Anfang hat die Jugend am 12.01. in Marktoberdorf gemacht. Als Bauarbeiter oder Müll haben wir uns auf den Weg ins Modeon gemacht. Dort angekommen war schon gute Sitmmung durchs Allgäu Quintett. Bei reichlichem Tanz und einem kleinen Spiel während den Verschnaufpausen der Musik ist der Nachmittag schnell vorbei gewesen.

Als Astronauten verkleidet machten sich die Erwachsenen am 17.01 auf den selben Weg. Die Musik vom Allgäu Quintett kitzelte jeden mal auf die Tanzfläche, sodass diese schön voll war. Eine Verschnaufpause in der Bar rundet den Abend gelung ab und ließ die Stunden dahinziehen.

Unsere Vereinsfahne

Unsere Vereinsfahne ist uns sehr wichtig und ein treuer Begleiter. Zu zahlreichen Anlässen tragen wir sie stolz vor uns her. Ob am Festumzug des Gautrachtenfestes, bei der Fronleichnamsprozession durch unser Dorf oder bei allen freudigen und auch traurigen Anlässen in der Kirche.

Jahreshauptversammlung am 11. Januar 2020

1. Vorstand Gerhard Haslach konnte 49 Versammlungsbesucher begrüßen. Nach dem Bericht von Haslach konnte 1. Schriftführerin Petra Lipp einen Einblick geben, was im vergangenen Jahr alles anstand. 1. Vorplatter Christoph Haslach berichtete über das aktive Vereinsjahr und 1. Jugendleiter Markus Linder hatten viel über das vergangene Jahr mit unseren Trachtenkindern zu erzählen. Wolfgang Rauch bestätigte 1. Kassier Michael Jungbauer und 2. Kassier Stefan Schimbera eine vorbildlich geführte Kasse. Beide wurde auf Vorschlag von Rauch durch die Versammlung einstimmig entlastet.  Auch dieses Jahr durften Vorstand Haslach und Witzigmann einige Mitglieder für ihre lange Mitgliedschaft ehren. Für 20 Jahre Aktiv erhielt Matthias Rehm eine Ehrenurkunde mit Anstecknadel. Christian Zimmermann und Stefan Schimbera erhielten die Ehrenurkunde mit Anstecknadel für 30 Jahre Aktiv. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde eine Urkunde an Roswitha Benussi, Anton Hummel und Ludwig Linder ausgehändigt. Entschuldigt haben sich Erwin Häusserer, Magnus Kreutzer, Engelbert Linder, Theresia Ricken, Fritz Taufratshofer und Franz Zimmermann, die ebenfalls für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt werden. Sie werden ihre Urkunde zu einem späteren Zeitpunkt erhalten. Vorstand Haslach dankte allen für ihre lange Treue. Gerhard Haslach freut sich auf ein neues aktives Trachtenjahr und gab eine Vorschau auf das kommende Jahr in dem unter anderen am 1. Mai ein neuer Maibaum aufgestellt wird. Im Jahr 2021 wird der Trachtenverein D`Waldbergler Roßhaupten sein 100-jähriges Bestehen feiern. Unter dem Punkt Wünsche und Anträge bedankte sich 1. Bürgermeister Thomas Phiusch im Namen der Gemeinde für die geleistete Arbeit und die Spende an den Kindergarten „Unterm Regenbogen“ aus dem Erlös des Adventssingen. Auch die ortsansässigen Vereine bedankten sich für die gute Zusammenarbeit. Vorstand Haslach schloss die Versammlung mit den Worten „Treu dem guten alten Brauch“.