Jahreshauptversammlung

Am 11.09.2021 durfte nun endlich die Jahreshauptversammlung statt finden. Wir trafen uns in der Mehrzweckhalle. 1. Vorstand Gerhard Haslach begrüßte alle Anwesenden und gab einen Rückblick über das vergangene Vereinsjahr. Leider war die Liste mit Veranstaltungen, die nicht stattgefunden haben lang. Ausgefallen sind zum Beispiel die Fronleichnamsprozession, die Pfingstwallfahrt, das Jugendpreisplatteln, der Gaujugendtag, das Gaufest, die Dorffeste und vieles mehr. Gerhard Haslach hofft, dass das kommende Jahr wieder besser wird. 1. Vorstand Christoph Haslach und 1. Jugendleiter Markus Linder gaben auch einen Rückblick auf das vergangene Jahr. Beide hoffen, dass das Vereinsjahr bald wieder richtig los gehen kann. Kassierer Michael Jungbauer gab einen Einblick in die Vereinskasse, die von Peter Kast und Wolfgang Rauch geprüft wurden. 1. Schriftführerin Petra Lipp verlas die Vereinsberichte. Gerhard Haslach durfte dieses Jahr auch wieder einige Mitglieder ehren. 

20 Jahre Martin Merle

50 Jahre Franz Lipp, Erwin Beller, Johann Dornbach, Simon Grünwald, Peter Kast, Helmut Linder, Johannes Lipp,

               Karl Neugebauer, Josef Pracht, Walter Rehm, Matthias Schwarzenbach, Fritz Steiner, Elfriede Unsin,

               Konrad Witzigmann

60 Jahre Florian Fischer, Joseph Linder, Siegfried Linder, Rudolf Zündt, Peter Hummel

70 Jahre Xaver Unterreiner

Die Geehrten, die nicht anwesend sein konnten, bekamen ihre Ehrung zu einem späteren Zeitpunkt. Ein weiterer wichtiger Punkt waren die Wahlen. Die Wahlleitung übernahm Thomas Pihusch. Marie-Therese Eierstock stellte sich nicht mehr zur Wahl. Sie war sechs Jahre lang 1. stellvertretende Jugendleiterin. Wir sind Ihr für ihren langjährigen, treuen Einsatz sehr dankbar. Barbara Hummel übernimmt ihr Amt und Theresa Jacobs wurde 2. Stellvertreterin. Es verlässt uns auch Beisitzer Franz Lipp im Ausschuss. Wir danken Franz von Herzen für seinen jahrelangen Einsatz für unseren Verein und hoffen, dass er uns trotzdem noch weiter unterstützt. Weitere Änderungen gab es nicht, alle übernehmen ihr Amt nochmal. Thomas Pihusch bedankt sich beim Verein für seinen Einsatz im Dorf. 1. Vorstand Gerhard Haslach bedankt sich bei allen Anwesenden und schließt die Versammlung mit den Worten "Treu dem Guten alten Brauch!".

Instandhaltung des Gipfelkreuzes am Kreuzkopf

Am 02.Oktober 2021 machten sich Hubert Krebentitscher und Michael Jungbauer mit den ersten Sonnenstrahlen um 6.30 Uhr auf den Weg um die marode Verschraubung des Gipfelkreuzes am Kreuzkopf zu reparieren. 

Bei herrlichem herbstlichen Bergwetter wurden die durch Wind und Wetter verbogenen, teils abgebrochenen Schrauben, durch zwei Gewindestangen ersetzt. Diese führen nun durch die komplette Breite des Stahlständers und sollten die Lebensdauer des Kreuzes überdauern. 

Des Weiteren wurden ein lose gewordener Erdkeil, der ein Drahtseil fixiert erneuert. 

Zum Abschluss wurden alle drei Drahtseile neu gespannt um die nächsten Jahre gegen die alpine Witterung gerüstet zu sein. 

Ausflug ins Maislabyrinth

Am Sonntag dem 12.09 traf sich ein Teil der ehemaligen Trachtenjugend am Dorfplatz, um ihren Gutschein einzulösen, welchen sie 2017 beim Preisplatteln gewonnen haben. Von dort aus ging es nach Oderdingen zum Maisfeldlabyrinth, welches dieses Jahr unter dem Thema Olympia in Form der Olympischen Ringe gestaltet wurde. Außerdem waren Fragen zu den Olympischen Spielen versteckt, welche neben dem Raten von Flaggen und Suchen von Symbolen gelöst werden mussten. Die gefundenen Lösungen konnten anschließend auf zuvor erhaltenen Karten eingetragen werden. Nach einigen Irrwegen und wieder gefundener Orientierung fanden sich alle etwas verschmutzt aber bester Stimmung am Ausgangspunkt ein. Am Ende gab es noch für alle ein Eis, bevor man sich wieder auf den Heimweg begab. Zurück in Roßhaupten, wurde noch gegrillt und man ließ den Nachmittag bei schönstem Sonnenschein, Schafkopfrunden und Tischtennispartien ausklingen.

Ausflug der Trachtenjugend

Am 07. August 2021 hatte die Trachtenjugend ihren alljährlichen Ausflug. Mit der großen Jugend fuhren wir zuerst an den Tegelberg zur Sommerrodelbahn, da wir noch einen Gutschein vom Jugendpreisplatteln hatten. Nachdem wir alle gezeigt haben wie schnell so ein Rodel fahren kann, ging es weiter zum Kanu Kini nach Füssen. In Gruppen je zu viert sind wir mit dem Kanu über den Forggensee gepaddelt. Nach einer kurzen Einweisung war es kein Problem für uns die Boote zu lenken und wir hatten bei noch schönem Wetter viel Spaß.

Im Gegenzug fuhr die kleine Trachtenjugend in den Märchenwald. Vollgepackt mit Spaß, Getränken und Essen erlebten wir dort einen schönen Nachmittag. Es wurden Ziegen und Schafe gefüttert, das Zwergenbergwerk mit dem Zug erkundet und fleißig geklettert und getobt.

Im Anschluss trafen sich alle beim Häringer Sepp im Gogerisch zum Grillen. Das abends schlechte Wetter tat der Stimmung keinen Abbruch und so endet wieder ein schöner Ausflug.

Cookie-Einstellungen öffnen